HI BAUPROJEKT GMBH

Newsroom

Neue Sportschwimmhalle in Jena-Lobeda: HI Bauprojekt plant Erschließung, Freianlagen und Leitungen

v.l.n.r. der Geschäftsführer der Stadtwerke Jena Thomas Dirkes, der Lobedaer Ortsteilbürgermeister Volker Blumentritt, der Jenaer Sportdezernent Benjamin Koppe, der Geschäftsführer von geising + böker Rolf Böker, der Jenaer Oberbürgermeister Dr. Thomas Nitzsche, Dr. Jörg Fuchs von der Bürgerinitiative „Schwimmhalle für Jena“, die Geschäftsführerin der Jenaer Bäder Susan Zetzmann sowie Projektmitarbeiterin Franziska Greiner und Projektleiter Olaf Heuthe

Neues Freizeitzentrum für Jenas Bürgerinnen und Bürger: Auf dem Gelände des ehemaligen Kulturzentrums in Jena-Lobeda haben am 8. Oktober 2020 die Bauarbeiten für die neue Sportschwimmhalle mit dem feierlichen Spatenstich begonnen. HI Bauprojekt ist bei diesem Vorhaben mit der Erschließungs- und Freianlagenplanung beauftragt. Dazu gehört u.a. die Planung der Fahr- und Fußwege auf dem Gelände, der 50 Pkw-Stellplätze, der 50 Fahrradstellplätze, des Stadtmobiliars, der Beleuchtung und der Grünflächen. Auch die koordinierte Leitungsplanung liegt in der Verantwortung von HI Bauprojekt.

Die wettkampftaugliche Halle wird über acht 50-Meter-Bahnen verfügen, die durch eine integrierte Startblockanlage in sechzehn 25-Meter-Bahnen umgewandelt werden können. Das Anbaden steht für Oktober 2022 im Kalender.